Libanon, Syrien, Nordjordanien und Südtürkei. 

Art:

Mesalina microlepis  (ANGEL, 1936)

Synonyme:

Eremias brevirostris   BOULENGER, 1921

Eremias brevirostris microlepis   ANGEL, 1936

Mesalina brevirostris microlepis   SZCZERBAK, 1989

Mesalina microlepis   ŠMÍD et al., 2017

Hinweis:

Mesalina microlepis und M. bernoullii sind sich morphologisch sehr ähnlich und im Gegensatz zu dem, was Angel (1936) vorschlug, nicht durch die Anzahl der dorsalen und gularen Schuppen und subdigitalen Lamellen unterscheidbar. Der einzige morphologische Unterschied ist die Struktur des unteren Augenlides. Alle Exemplare von M. microlepis (einschließlich des Holotyps) besitzen ein Fenster, das aus mehr als drei annähernd gleichen semitransparenten Schuppen besteht, während das Fenster von M. bernoullii, M. brevirostris s. s. und M. saudiarabica aus 1-3 größeren semitransparenten Schuppen besteht (siehe Abb. 3 in Mayer et al. 2006). Mesalina microlepis und M. bernoullii wurden im westlichen Syrien syntopisch beobachtet (Mayer et al. 2006). Die Anwesenheit von M. microlepis in Jordanien und der Türkei wurde auf der Grundlage von Exemplaren mit ähnlicher Augenlidfenster-Struktur bestätigt (Haas & Werner 1969, Kumlutaş et al., 2002).

Quelle: Šmíd et al. 2017.